Querflöte:

  • als Jugendlicher weitgehend autodidaktisch Querflöte, v.a. Jazz; dazu auch andere Blasinstrumente
  • bis 1976 Musikstudium Winterthur (Querflötenlehrer; Conrad Klemm)
  • Weiterbildung bei Gustav Scheck, Freiburg
  • autodidaktisch Traversflöte
  • ab 1983 Flötenbau

Alexander-Technik:

  • ab 1974 Privatstunden
  • 1980 Diplom in Alexander-Technik; Arbeit in Privatpraxis, Kurse, Weiterbildung
  • Unterricht bei Lehrern der 1. Generation: Peter Scott, Peter McDonald, Margaret Goldie (alle London)
  • Verantwortlich für die 1. deutsche Übersetzung von F.M. Alexander, 'Der Gebrauch des Selbst'
  • Weiterbildung in der Arbeit von Heinrich Jacoby und Elsa Gindler bei Ruth Matter, Zürich, und Sophie Ludwig, Berlin
  • 7 Jahre Ausbildner für AlexanderTechnik-Lehrer in Stäfa
  • Arbeit an einer einheitlichen, zeitgenössischen Theorie der AlexanderTechnik