Das System der Aufspannung ist das zentrale Element, dem wir uns widmen sollten. Die grosse Schwierigkeit besteht darin, dass wir das Funktionieren weder spüren noch bewusst steuern können. Das Gute ist, dass es in jedem Menschen von Anfang an fehlerfrei funktioniert und nicht verlernt werden kann. Wir müssen nur die Störungen eliminieren.

 

Entspannung

Dieser Begriff ist miitlerweil als unzweckmässig erkannt. Mit dem Aufkommen des 'mechanischen Zeitalters', d.h. der Ansicht, dass der menschliche Körper eine Maschine sei, die mittels Befehlen gesteuert werden kann, ist er aufgetaucht. Immer wieder undauch  heute noch taucht die Anweisung auf, dass Hände, Arme etc. entspannt werden sollen. Zum Beispiel soll der Arm fallen etc. Heute sind wir aber im 'neurologischen Zeitalter' angekommen, wo nicht mehr unterschieden werden kann zwischen Steuerung und Mechanik, sondern die Gesamtheit der Psycho-Physik anerkannt ist und immer in Betracht gezoge werden muss. 

Ziel ist die Durchlässigkeit, die sich u.a. dadurch auszeichnet, dass eine Bereitschafts-Grundspannung erreicht werden soll, mit der Schwierigkeit, dass diese nicht gespürt werden kann.